Blog Detail

Arne Jacobsen und die Serie 7

Beschäftigt man sich mit Danish Design, dauert es nicht lange, bis der Name Arne Jacobsen fällt. Der Kopenhagener Architekt und Designer kann als einer der bedeutendsten Köpfe des Danish Design bezeichnet werden, war er doch einer derer, die diesen Stil auf die Weltbühne, oder eher, in die Wohnzimmer auf der ganzen Welt, brachten.

01-2021 / Inspiration

Heutzutage mag uns der skandinavische Chic mit seinen schlichten, klaren Formen und einem Fokus auf Funktionaliät geläufig sein. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt jedoch noch ein gänzlich anderer Stil als der Inbegriff des gutes Geschmacks – man denke nur an die Lieblichkeit des Jugendstils. Dass Jacobsen schon als Kind simple, weiße Wände gegenüber der floral verzierten Norm seiner Zeit bevorzugte, ist insofern visionär.

Die Liebe zu den klaren Formen des Bauhaus bleibt Arne Jacobsen über die Kindheit hinweg erhalten, sie beeinflussen sein Schaffen neben den Designarbeiten von Le Corbusier und Ludwig Mies van der Rohe maßgeblich. Insbesondere Jacobsens architektonischer Stil besitzt eine reduzierte, funktionale und klare, fast strenge Sprache. Unter anderem entwirft Jacobsen öffentliche Gebäude, etwa Rathäuser, Schulen, das Royal SAS Hotel in Kopenhagen sowie die Zentralbank in Kuwait.

 

Dabei berücksichtigt er in seiner Tätigkeit als Architekt nicht nur das Gebäude, sondern beschäftigt sich auch mit deren Inneneinrichtung. Seine ersten Möbelentwürfe sind Möbelstücke aus Metall, die er im Rahmen seines Entwurfs des Haus der Zukunft in Kopenhagen kreiert.

 

Im Gegensatz zu Jacobsens architektonischem Stil präsentieren sich seine Möbelentwürfe häufig in geschwungenen, organischen Formen, die zum einen an die abstrakte Kunst ihrer Zeit, zum anderen geradezu bildlich an ihre namensgebenden Tiere und Pflanzen erinnert – Jacobsens lebenslange Naturverbundenheit und Begeisterung für Botanik vielleicht nicht unbedingt ein Zufall.

Das Egg Chair und der Schwan zeigen Arne Jacobsens Vorliebe zu organischen Formen. Hier in der Special Edition zum 60. Jubiläum der beiden Möbelikonen.

Arne Jacobsen im Jahr 1957 in seinem Garten

Seine bahnbrechenden Designs finden bereits zu Jacobsens Lebzeiten internationale Anerkennung, er wird mit einer Vielzahl an renommierten Preisen und Ehrungen ausgezeichnet.

 

Durch seine Tätigkeit als Professor für Architektur an der Königlich Dänischen Kunstakademie gibt Jacobsen sein außergewöhnliches Verständnis für das Zusammenspiel von Architektur und Einrichtung weiter und prägt damit den Stil nachfolgender Generationen von Architekten und Inneneinrichtern.

 

Während Jacobsen mit einer gewissen Detailverliebtheit und dem Anspruch mit seinem Design Gesamtkunstwerke zu entwerfen mitunter auch Teelöffel entwarf (vielleicht erinnern Sie sich an Stanley Kubricks ‚2001: A Space Odyssee‘, das verwendete Essbesteck stammt aus Jacobsens Serie AJ) zählen gewiss seine Möbel, genauer, seine Sitzmöbel und Leuchten zu seinen richtungsweisendsten Entwürfen.

Ob Stühle, Tische, Leuchten, Sessel, Sofas: Es gibt kaum ein Möbelstück, das Jacobsen nicht entworfen hat.

Zu seinen bekanntesten Entwürfen zählt seine für Fritz Hansen entworfene Serie 7, deren geschwungene Formen weltweit populär sind und die dank ihres zeitlosen Designs und Komforts zu den meistverkauften Designstühlen überhaupt zählt. Was als ein schlichter, leichter, stapelbarer Stuhl aus Furnierschichtholz begann, hat sich inzwischen zu einer Vielfalt an Modellen entwickelt: mit oder ohne Armlehne, vollgepolstert mit Textil oder Leder, praktisch als Bürostuhl auf Rollen, als Barstuhl oder die kleine Variante für Kinder – unzählige Einsatzmöglichkeiten machen die Serie 7 zu einem komfortablen Begleiter in jeder Lebenssituation.

Produktion der weltbekannten Entwürfe von Arne Jacobsen beim dänischen Möbelhersteller Fritz Hansen im Jahr 1963

Das Bild zeigt den Schritt der Produktion der Serie 7, an dem die sieben Holzlayer, die das Innere der Stühle bilden, aufeinander gelegt werden.

Ganz besonders interessant wird die Serie 7 durch die Designerkooperationen, die Fritz Hansen immer wieder mit namhaften Designgrößen eingeht. Dabei kreieren zeitgenössische Designerinnen oder Designer exklusive Farbpaletten, in denen die klassische Eschenholzvariante lackiert oder gefärbt wird. Passend dazu wird das klassisch verchromte Gestell ebenfalls farblich angepasst. Das Ergebnis ist ein erfrischendes Update eines Klassikers, das nicht zuletzt aufgrund seiner limitierten Auflage nicht nur für den Design-Liebhaber, sondern auch für Sammler interessant sein könnte.

Carla Sozzanis A Sense of Colour

Die aktuelle Farbpalette stammt aus der Feder von Carla Sozzani, ihres Zeichens Mailänder Galleristin, Designkuratorin und Stilikone. „Farbe ist für mich so essentiell wie die Natur!“ mein Sozzani im Interview mit der Architectural Digest und bezieht sich mit ihrer Farbpalette für die Serie 7 auf die indirekte Verbindung von Wasser und Himmel, die changierenden Nuancen von Wellen, Sand und Wolken – auch, weil sowohl Italien wie auch Dänemark von Wasser umgeben ist. Wie wichtig sinnliche Eindrücke der Natur für Sozzanis Schaffen sind, verdeutlicht der Name ihrer Kollektion, A Sense of Colour sowie die klanghaften Namen der Farben: mit Paradise Orange, Wild Rose oder Lavender Blue holen wir uns Abendspaziergänge an der italienischen Riviera quasi in unsere Wohnzimmer.

 

Wir können Carla Sozzani insofern nur zustimmen, wenn sie sagt, dass das Design der Serie 7 so organisch ist, dass es geradezu lebendig, gar menschlich, erscheint – in welcher Farbe man die Serie 7 auch kleidet, ihre Ausstrahlung passt sich der Farbpalette an.

 

Wir freuen uns, Ihnen die Serie 7 in den von Carla Sozzani entworfenen 16 Farben anbieten zu können. Folgende Farben sind erhältlich:

Sitzschale: Pale Rose, Wild Rose, Paradise Orange, Venetian Red, True Yellow, Burnt Yellow, Lavender Blue, Dusk Blue, Olive Green, Evergreen, Light Beige, Deep Clay, White, Nine Grey, Midnight Blue, Black

Gestell: Chrome, Silver Grey, White, Warm Graphite, Nine Grey, Brown Bronze, Black

Grand Prix Stühle in Farbe True Yellow

Die Stühle der Serie 7 in den Farben Lavender Blue und Dusk Blue

Sind Sie neugierig geworden? Sehr gerne beraten wir Sie zu den Möbelklassikern von Arne Jacobsen vor Ort in unserem Showroom in München-Schwabing, in unserem Apartment oder virtuell unter Zuhilfenahme von Anschauungshilfen und Bemusterungen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

FOTOS: © Fritz Hansen
TEXT: © Falkenberg